Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Steyr-Boss Brad Crews: Steyr soll Premium-Marke im CNH-Konzern werden

Steyr soll die Premium-Marke im CNH-Konzern werden. Neue Technologien werden künftig exklusiv zuerst im Steyr verbaut – und dann erst bei Case-Traktoren, erklärt Brad Crews, Brand President von Case IH und Steyr.


Publiziert: 11.06.2019 / 15:00

Der neue Steyr-Boss Brad Crews will «seine» österreichischen Traktoren als europaweite Premium-Marke etablieren. Neue Technologien würden künftig exklusiv zuerst in Steyr-Traktoren verbaut – und dann erst bei den Case-Traktoren aus dem gleichen Konzern CNH Industrial.

Brad Crews ist seit März 2019 neuer Brand President von Case IH und Steyr. Der US-Amerikaner will massiv in die österreichische Marke Steyr investieren und eine grössere Differenzierung zwischen den Marken erreichen. «Unterscheidbarkeit muss mehr bedeuten als nur eine andere Farbe und eine andere Armlehne», betont Crews in einem Interview mit dem österreichischen Landwirtschafts-Magazin «Blick ins Land».

Konkret spricht Brad Crews von «neuen Antriebssystemen durch alternative Energiequellen, die zuerst bei der Premium-Marke Steyr eingesetzt werden». Premium bedeute aber höhere Kosten «und höhere Kosen bedeuten einen höheren Preis. Ein Steyr wird also nicht der billigste Traktor am Markt sein.»

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Top-Themen der Woche: Food-Recycling, Hürlimann-Geschichte(n) & Passmärkte
Unsere Top-Themen der letzten Woche: 1. Landi Sursee produziert mit Food Recycling hochwertiges Tierfutter. 2. Spannende Traktoren-Geschichte(n) mit Hans Hürlimann jun. 3. Die Alpinavera-Passmärkte.
Artikel lesen
«die grüne» ermittelt jeden Montag die Top-Themen der vergangenen Woche. So können Sie die meistgelesenen Beiträge «nachlesen», falls Sie diese verpasst haben. Die Top-Themen der Woche 23 sind: 1. Landi Sursee LU produziert mit Food Recycling hochwertiges Tierfutter Mit ihrem Food Recycling-Konzept verarbeitet die Landi Sursee LU seit 30 Jahren Lebensmittel zu hochwertigem Milchvieh- und ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung