Die Geschichte der Schweizer Agrarpresse

1846 «Schweizer Bauer»

Ursprünglich als Berner Landzeitung gegründet, die neben den in der Bundesstadt erscheinenden Stadtzeitungen die Landbevölkerung informierte.

  • ab 1846 unter dem Namen «Wochenblatt für Landwirtschaft und Gartenbau» von der Ökonomischen und Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Bern OGG
  • ab 1849 unter dem Namen «Bernische Blätter für Landwirtschaft»
  • ab 1896 unter dem Namen «Schweizer Bauer»
  • bis 1991 drei Mal wöchentlich
  • ab 1991 zwei Mal wöchentlich von der Berner Tagblatt Medien AG (später Espace Media/Tamedia) ausgebaut zur überregionalen Fachzeitung für die Schweizer Landwirtschaft
  • ab 2012 wieder vollständig im Besitz der Ökonomischen und Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Bern OGG
  • 2022 mit 28'925 Exemplaren (WEMF-beglaubigt 2021)

1843 und Folgejahre: Kantonale Verbandsorgane

In der Mitte des 19. Jahrhunderts gründeten die kantonalen Bauernverbände eigene Verbands-Zeitungen und -Zeitschriften. Diese offiziellen Verbandsorgane erscheinen heute wöchentlich:

TitelAuflageGründungsjahr
«Zürcher Bauer»4400 Abonnenten1843
«Bündner Bauer»2600 Abonnenten1877
«St. Galler Bauer»12'800 Abonnenten 
«Thurgauer Bauer»3800 Abonnenten 
«Schaffhauser Bauer»  

 

1864 «die grüne»

  • ab 1864 als überregionale Zeitschrift vom Schweizerischen Landwirtschaftlichen Verein (SLV)
  • ab 1999 herausgegeben von der Schweizer Agrarmedien AG (SAM)
  • 2022 mit 11'027 Exemplaren (WEMF-beglaubigt 2021)

Mehr zur Geschichte vom ältesten Fachmagazin für die Schweizer Landwirtschaft: «Unsere Geschichte seit 1864»

1891 «TierWelt»

  • ab 1981 von der Schweizerischen Gesellschaft für Ornithologie, Geflügel-, Kaninchen- und Taubenzucht (SOG), die 1995 umbenannt wurde in Kleintiere Schweiz
  • ab 2021 herausgegeben von der Schweizer Agrarmedien AG (SAM)
  • 2022 mit 43'170 Exemplaren (WEMF-beglaubigt 2021)

1912 «BauernZeitung»

Hervorgegangen aus dem «Zentralblatt Land- und Milchwirtschaft» (gegründet 1912) vom Zentralverband Schweizerischer Milchproduzenten (heute Schweizer Milchproduzenten SMP) und den «Brugg-Informationen» (gegründet 1975) vom Schweizerischen Bauernverband SBV.

  • ab 1912 «Zentralblatt Land- und Milchwirtschaft»
  • ab 1994 unter dem Namen «BauernZeitung»
  • ab 1996 herausgegeben von der Schweizer Agrarmedien AG (SAM)
  • 2022 mit 28'833 Exemplaren (WEMF-beglaubigt 2021)

1923 «Landfreund»

1958 «UFA-Revue»

1960 und Folgejahre

  • «top agrar», «profi» (beide Landwirtschaftsverlag LV Münster) sowie «dlz» (seit 2017 «agrar heute») aus Deutschland kommen auf den Schweizer Markt.