Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

  • Advertorial

«die grüne» im Januar 2021 – Gemeinsam Vollgas

Im Januar Heft stellt «die grüne» die Fruchtfolgegemeinschaft «Association du Grillon» vor und präsentiert das selbstgebaute Fressgitter von Christian Müller. Ausserdem wird gezeigt, welche Pestizide in der Schweiz verboten werden und wie sie richtig entsorgt werden.


Fruchtbare Zusammenarbeit

2021 befasst sich «die grüne» mit Zusammenarbeitsformen. Den Auftakt macht die Fruchtfolgegemeinschaft «Association du Grillon» in Orges VD. Dort bewirtschaften vier Landwirte gemeinsam 229 Hektaren Land. Sebastian Hagenbuch zeigt auf, wie alle von der Zusammenarbeit profitieren.

Fressgitter fürs Kuhwohl

Landwirt Christian Müller fand kein passendes Fressgitter für seine horntragenden Milchkühe. Nach unzähligen Stunden der Tierbeobachtung wusste er genau, worauf es ankommt und baute ein eigenes Fressgitter. Dieses optimierte er bis zur Perfektion weiter.

Hohe Milchgehalten bei Vollweide

Die Familie Pitt Käch aus Gampelen BE setzt mit ihren Kiwi-Cross-Kühen auf Vollweide. Die hohen Milchinhaltsstoffe werden von Cremo honoriert. Martina Rüegger hat bei Stefan Kohler von der BOM nachgefragt: Warum tun das nicht alle Verarbeiter?

Pflanzenschutzmittel korrekt entsorgen

Wir geben eine Übersicht, welche Pestizide in der Schweiz verboten werden. Die Mittel müssen entsprechend entsorgt werden: Was genau passiert damit und wer trägt die Kosten?

Bestellen Sie das Schnupperabo «die grüne» gleich hier:

(Strasse & Nr.)
(tagsüber erreichbar)
(fürs Online-Login)
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«die grüne» im Oktober 2020 – Züchterin aus Leidenschaft
24.09.2020
Im Oktober Heft stellt «die grüne» den Schweine-Gruppenstall der Familie Ruckli vor und erklärt, warum zu viel pflanzliches Protein im Futter von Kälbern negative Auswirkungen haben kann. Ausserdem geben drei Getreideproduzenten Auskunft über ihre Anbaustrategien.
Artikel lesen
Schweine im Gruppenstall: Artgerecht, innovativ und wirtschaftlich Die Familie Ruckli aus dem Luzernischen Sulz hält ihre 120 Muttersauen in der Gruppe. Das Haltungssystem in dieser Grösse ist ein Novum in der Schweiz. Die Sauen bekommen eine TMR, die laktierenden Sauen und ihre Ferkel leben in einem Gruppenstall. Der illegale landwirtschaftliche Anhänger Seit dem 1. Mai ...
Werbung
Folgen Sie uns