Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Chirurgische Ferkelkastration, Immunokastration oder Ebermast? Eine Übersicht

Die chirurgische Ferkelkastration ist in der Schweiz Standard – obwohl die Immunokastration eine tierschonendere Methode wäre. Eine weitere Alternative ist die Ebermast, die sich aber in der Schweiz nicht durchsetzt.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Studie zeigt: Anästhesie bei Ferkelkastration ist oft zu wenig wirksam
24.11.2020
Die Anästhesie bei Ferkelkastration ist oft zu wenig wirksam. Dies zeigt eine Studie zu Erfahrungen mit Schmerzausschaltung bei der Ferkelkastration in der Schweiz von der Vetsuisse-Fakultäten der Universitäten Zürich und Bern sowie der Suisag.
Artikel lesen
Rund 1,3 Mio. männlicher Ferkel werden in der Schweiz jährlich kastriert. Die Schmerzausschaltung wird dabei mit der Inhalations-Narkose Isofluran durchgeführt. Diese Anästhesie ist oft zu wenig wirksam, zeigt eine Studie der Vetsuisse-Fakultäten der Universitäten Zürich und Bern und der Suisag (zentrale Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum der Schweizer Schweinebranche) zu den Erfahrungen mit ...
Werbung
Folgen Sie uns