Obwohl der Apfel zu den beliebtesten Früchten der Schweizer zählt – wir essen jährlich 16 Kilogramm Äpfel pro Kopf, die auf 3700 Schweizer Landwirtschaftsbetrieben gewachsen sind – kennen wohl nur die wenigsten Schweizer die spannende Geschichte dieser Frucht.

Ursprünglich in Asien beheimatet, verbreitete sich der Kulturapfel(Malus domestica) von Kasachstan aus in die ganze Welt. Da das Kernobstgewächs als lebensverlängerndes Heilmittel galt, gehen die Wissenschaftler davon aus, dass der Apfel über die historischen Handelswege nach Europa kam. Pragmatisch gesehen, ist der Apfel sicher auch über den Kot vom Schwarzwild und von Pferden so weit «gereist».

Das Fachbuch «Die Geschichte des Apfels – Von der Wildfrucht zum Kulturgut»

Das Buch «Die Geschichte des Apfels – Von der Wildfrucht zum Kulturgut» nimmt uns auf die 6000 Jahre dauernde «Reise» des Apfels mit.

Informationen zum Buch

«Die Geschichte des Apfels – Von der Wildfrucht zum Kulturgut»
von Barrie E. Juniper & David J. Mabberley
Gebundene Ausgabe mit 288 Seiten, 100 Fotos, Illustrationen u. Grafiken
1. Auflage 2022, 36 Franken
ISBN 978-3-258-08264-6

Haupt-Verlag, Bern

Die Autoren Barrie E. Juniper und David J. Mabberley erzählen in ihrem Fachbuch die faszinierende Geschichte der Ausbreitung und Verbreitung des Apfels.

Von grundlegenden Fragen wie «Was sind Äpfel?» über die Verbreitungsgeschichte bis hin zu deren Veredelung erklären die Experten detailliert, was es über die Frucht zu wissen gibt.

Das alles wird gestützt durch die neuesten Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Apfelbiologie. Neben naturwissenschaftlichen Fakten beleuchtet das Buch auch kulturwissenschaftliche Aspekte rund um den Apfel: Wie prägt er unsere Kultur, Kunst und Küche?

«Die Geschichte des Apfels – Von der Wildfrucht zum Kulturgut» ist ein umfassendes und reich illustriertes Werk für alle naturgeschichtlich und kulturgeschichtlich Interessierten, die wissen möchten, was hinter dem beliebten Kernobst steckt.

Die Autoren von «Die Geschichte des Apfels – Von der Wildfrucht zum Kulturgut»

[IMG 2]Barrie E. Juniper ist emeritierter Dozent für Pflanzenwissenschaften an der Universität Oxford; emeritierter Fellow des St Catherine’s College, Universität Oxford und Mitautor von «The Tradescants’ Orchard» (Bodleian Library, 2013) und «The Story of the Apple» (Timber Press, 2006).

David J. Mabberley ist ehemaliger Leiter des Herbariums, der Bibliothek, der Kunst- und Archiv-Sammlungen der Royal Botanic Gardens, Kew, emeritierter Fellow des Wadham College, Oxford, außerplanmäßiger Professor an der Macquarie University, Sydney, und emeritierter Professor an der Universität von Leiden. Er ist Träger des Order of Australia (AM) und Autor von Mabberley’s Plant Book (Cambridge University Press, 2017) und Mitautor von The Story of the Apple (Timber Press, 2006).

Ausfüllen und gewinnen

Einfach das untenstehende Formular ausfüllen und mit etwas Glück gewinnen Sie eine Ausgabe von «Die Geschichte des Apfels» von Barrie E. Juniper und David J. Mabberley. Teilnahmeschluss ist der 14. Oktober 2022. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Ich möchte den Newsletter «BauernNews» abonnieren
Ich bin Abonnent/Abonnentin von «die grüne»