Kurz & bündig - Der Pflug wird oft durch reduzierte Bewirtschaftungsverfahren ersetzt. - Peter Zulliger schätzt den Pflug wegen der guten Feldhygiene und Unkrautwirkung. - Er achtet auf leichte Maschinengewichte. Wer heute noch pflügt, ist ein halber Exot. Andere Bewirtschaftungsverfahren seien effizienter oder besser für den Boden, ist man meistens der Meinung. Die Verfahren nennen sich beispielsweise Mulchsaat, Di…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter.

«die grüne» Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben von «die grüne»
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 9.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login von «die grüne»? Dann können Sie sich hier einloggen.