Kurz & bündig - LandwirtInnen können in der Feldhasen-Förderung einen wichtigen Beitrag leisten. - In weiten Reihen gesätes Getreide bietet den Feldhasen Schutz. - Seit Ende 2018 ist «Säen in weiten Reihen» vom BLW als «regionsspezifische Biodiversitäts-Fördermassnahme» anerkannt und damit in einzelnen Kantonen anmeldbar. - Die Beiträge sind mit 1000 Franken pro ha attraktiv. Der Bestand des einstmals vielerorts…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter.

«die grüne» Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben von «die grüne»
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 9.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login von «die grüne»? Dann können Sie sich hier einloggen.