Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Bodenfruchtbarkeit: Bodenaufbau mit der richtigen Strategie

Bodenfruchtbarkeit, organische Dünger, Kulturenfolge, Plflanzengesundheit – für eine erfolgreiche Bodenbewirtschaftung sind viele Faktoren zu berücksichtigen.


Entscheidend für eine erfolgreiche Bodenbewirtschaftung ist das Denken im System. Dazu gehört, zu begreifen, wie das Zusammenspiel von Bodenfruchtbarkeit, aufbereiteten organischen Düngern, Kulturenfolge, Pflanzengesundheit und den technischen Möglichkeiten funktioniert und entsprechend zu handeln.

Das Bodennahrungsnetz (Regenwürmer, Bakterien, Pilz, lebendige Wurzeln, organische Substanz) muss auch über den Winter unterhalten und ernährt werden: Ist die grüne Brücke über den Winter mit einer Haupt- oder Zwischenkultur gesichert? Was kann ich noch ansäen? Was ist in meiner Fruchtfolge-Situation sinnvoll? Wie gehe ich mit meinen organischen Düngern um? Wichtig ist, verlustarm zu produzieren und zu lagern und organische Dünger unbedingt auf bewachsene Felder auszubringen, denn die «Verdauung» (Umwandlung im Boden) braucht Zeit. Der Anteil an rasch verfügbaren Nährstoffen kann von den heranwachsenden Pflanzen sofort ausgenutzt werden.

Pflanzenstärkende und am Bodenaufbau beteiligte Mikroorganismen (z. B. Kompost-Extrakte, Effektive Mikroorganismen) und Informationen (z. B. biodynamische oder homöopathische Präparate) sind weitere Möglichkeiten, vorhandenen Ressourcen optimal zu nutzen. Der Pflanzenzustand und die Spatenprobe zeigen das Resultat.

In den Inforama-Arbeitskreisen «Bodenfruchtbarkeit» diskutieren die Teilnehmer die jeweilige Strategie und Massnahmen zum Bodenaufbau und zur Pflanzengesundheit vor Ort.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Unterstützen Mikroorganismen die Bodenfruchtbarkeit?
01.10.2018
Kleinstlebewesen oder Mikroorganismen bauen im Boden dauernd Stoffe um. Sie stellen den Pflanzen Nährstoffe zur Verfügung. Sogenannte Effektive Mikroorganismen EM sollen zu einem fruchtbaren Boden beitragen.
Artikel lesen
Das Ergebnis einer weltweiten Metastudie des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau FiBL und der Universität Basel lässt aufhorchen: «Um bis zu 40 Prozent lassen sich die Ernteerträge steigern, wenn dem Boden bei der Aussaat nützliche Boden-Mikroorganismen – sogenanntes Bio-Inokulat – zugesetzt wird.» Mikroorganismen (MO) sind Kleinstlebewesen wie Bakterien, Pilze und Hefen. Von blossem ...
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns