Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Krankenkasse vergleichen spart Geld

Jeden Herbst geben die Krankenkassen ihre Prämien fürs nächste Jahr bekannt. Dann stellt sich auch für Landwirte die Frage: Bleiben oder wechseln? Vergleichen ist sinnvoll. Entscheidend ist nicht nur der Preis, sondern auch die Servicequalität.


Kurz & bündig

  • Die Leistungen aus der Grundversicherung sind im Krankenversicherungsgesetz (KVG) genau definiert und deshalb bei allen Krankenkassen gleich.
  • Im Gegensatz zur Grundversicherung sind die Leistungen in den Zusatzversicherungen von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden.

Im Herbst stellt sich jeweils die Frage, ob ein Wechsel der Krankenkasse sinnvoll ist. Patrik Hasler-Olbrych, Leiter Marketing und Kommunikation und Mitglied der Geschäftsleitung bei Agrisano, findet es wichtig, regelmässig zu vergleichen, ob das gewählte Modell noch passt. Je nach Region, Versicherungsmodell (Hausarzt-/Telmed-Modell) und gewählter Franchise kann eine Familie durch einen Wechsel der Kasse oder des Modells mehrere hundert Franken pro Jahr einsparen. Allerdings ist aber auch darauf zu achten, dass die Servicequalität stimmt. «Das ist eine Stärke der Agrisano», sagt Hasler-Olbrych. 2019 wurde die Agrisano bei den Vergleichsdiensten – etwa Comparis oder Moneyland – als die beste Schweizer Krankenkasse ausgezeichnet. «Gerade wegen unserer Kompetenz, Freundlichkeit und auch wegen unseren vielerorts sehr attraktiven Prämien», freut sich Hasler-Olbrych.

Wo gibt es rasch und umfassende Informationen über Krankenkassen?

Auf vielen Internet-Portalen werden nicht alle Prämien ausgewiesen, erklärt Patrik Hasler-Olbrych. Deshalb rät er zum Prämienrechner des Bundesamtes für Gesundheit. Auf priminfo.ch kann ein seriöser Vergleich angestellt werden.

Gerade für Landwirte und Landwirtinnen ist es sinnvoll, sich direkt bei der Versicherungsberatungsstelle des kantonalen Bauernverbandes beraten zu lassen. Deren Berater kennen sich sowohl in der Landwirtschaft als auch in Versicherungen bestens aus und beraten daher kompetent. Vor allem können sie spezifisch auf die Interessen und Bedürfnisse der landwirtschaftlichen Bevölkerung eingehen.

Ein seriöser Versicherungsschutz macht nämlich nicht bei der Grundversicherung halt. Für Bauernfamilien ist es wichtig, dass sie auch ihre Vorsorge prüfen und gegebenenfalls anpassen.

Auch andere Versicherungen sollten immer mal wieder überprüft werden. Denn auf einem Betrieb kann sich die familiäre und betriebliche Situation schnell ändern. Es empfiehlt sich daher, die Versicherungen alle paar Jahre zu überprüfen. Die landwirtschaftliche Versicherungsberatung bietet Bauernfamilien alles aus einer Hand und ist eine kompetente Ansprechperson für alle Versicherungsfragen.

Tiefe Prämien sind das eine, dazu kommen die Leistungen, die in der Grundversicherung per Gesetz geregelt und bei allen Kassen gleich sind.

Die Kassen unterschieden sich in der Grundversicherung neben den Preisen vor allem durch die Serviceleistungen wie Erreichbarkeit, Freundlichkeit und Kompetenz. «Da hebt sich die Agrisano ab», betont Hasler-Olbrych. «Unsere Regionalstellen sind bei den kantonalen Bauernverbänden angegliedert, somit haben unsere Kunden einen verlässlichen Ansprechpartner auf Augenhöhe.»

Zusatzversicherungen für die Bedürfnisse der Landwirte

Zusatzversicherungen können ergänzend zur Grundversicherung abgeschlossen werden. Bei der Agrisano sind diese explizit auf die Bedürfnisse der Bauernfamilien und deren ­Angestellten ausgerichtet. «Deshalb können sie nur von der landwirtschaftlichen Bevölkerung abgeschlossen werden», sagt Hasler-Olbrych.

Der Schweizer Bauernverband hat mit der Agrisano eine Organisation geschaffen, die es ermöglicht, den Bauernfamilien gute und speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Versicherungslösungen anzubieten.

Vorsicht mit dem Kündigungstermin der Zusatzversicherung

Die Agrisano bietet das AGRI-spezial als Ergänzung zur Grunddeckung für Krankheit und Unfall an. Dieses ­Produkt umfasst unter anderem Spitalbehandlungen für die allgemeine Abteilung in der ganzen Schweiz, Transport- und Rettungskosten, Notfallbehandlung im Ausland, Naturmedizin oder Beiträge an Brillen und andere Mittel und Gegenstände. Je nach Bedarf lohnt sich der Abschluss dieser Zusatzversicherung.

Zu beachten ist aber: Erfolgt bei den freiwilligen Zusatzversicherungen keine Prämienerhöhung, muss die Kündigung bis zum 30. September 2019 beim Versicherer eingegangen sein.

Beim Abschluss von Zusatzversicherungen ist zudem eine Gesundheitsdeklaration auszufüllen, daraufhin folgt eine Risikoprüfung und gegebenenfalls wird ein Arztbericht eingefordert. Das alles kann zu einer Verzögerung des Aufnahmeentscheids führen.

Die Zusatzversicherungen sollten deshalb erst gekündigt werden, wenn man die vorbehaltlose Aufnahme vom neuen Versicherer erhalten hat.

 

Agrisano ist die Krankenkasse der Landwirtschaft

Die Agrisano Krankenkasse AG hat drei Kernbereiche – die obligatorische Grundversicherung, die KVG-Taggeldversicherung sowie die Unfallversicherung nach UVG – und zählt bereits über 140 000 Grundversicherte. Diese sind bereit, grösstmöglich eigenverantwortlich zu handeln und dennoch die gegenseitige Solidarität zu respektieren. Diese Verhaltensweise ist hauptverantwortlich für deren niedrigen Prämien. Kleine Risiken sollen selber getragen werden. Hingegen gilt es, grosse Risiken ausreichend zu versichern.

www.agrisano.ch

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns