Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

SGD – Hausmittel gegen Durchfall

Schweinegesundheitsdienst: Die Forschung arbeitet daran, dass die Liste an gegen Coli wirksamen Hausmitteln weiter wächst.


Previous Next

Cola anbieten!

Cola ist perfekt für Ferkel. Cola ist sehr sauer, was die Vermehrung von Coli-Bakterien wirksam eindämmt. Cola hat viel Zucker, was den Tieren schnell verfügbare Energie zur Verfügung stellt und ersetzt die Flüssigkeit, die die Tiere durch den Durchfall verlieren. Täglich genug anbieten, damit alle Ferkel etwas abbekommen. In Futterautomaten kann man zum Beispiel mehrmals täglich eine Flasche in die Futterschale geben oder geeignete Tränken anbringen. Alle Ferkel lieben Cola und man hat nie mit Akzeptanzproblemen zu kämpfen.

Silage

Gras- oder Mais-Silage kann als saures ballaststoffreiches Futter angeboten werden. Sie wird meist sehr gerne gefressen und hilft durch die Säure, die Vermehrung von Coli-Bakterien einzudämmen. Die darin enthaltenen Milchsäurebakterien unterstützen zusätzlich den Aufbau einer gesunden Darmflora.

(Obst-) Essig

über das Trockenfutter funktioniert ähnlich.

Essig ist ebenfalls sauer, erschwert Coli-Bakterien übermässiges Wachstum und verbessert die Futterhygiene sehr. Hier ist allerdings der dominante saure Eigengeschmack des Essigs oft der limitierende Faktor, denn manche Ferkel mögen ihn einfach nicht.

Tannine

Relativ neue Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass nicht nur Säuren, sondern auch Tannine gegen Absetzerdurchfall helfen. Eine bei Agroscope durchgeführte Studie hat gezeigt, dass zwei Prozent Kastanienpulver im Absetzfutter erfolgreich den Absetzerdurchfall bekämpfen. Das Pulver ist somit eine praktikable Alternative zum Antibiotika-Einsatz.

Holzkohle

Als weiteres kostengünstiges und sehr wirksames Hausmittel bei Ferkeldurchfall hat sich Holzkohle bewährt. Holzkohle erschwert den Coli-Bakterien das Anheften an den Darm und somit die krankmachende Wirkung. Täglich zirka eine Handvoll Grillkohlestücke unter die Einstreu zu mischen stellt ausserdem eine willkommene Beschäftigung dar. Achtung: Holzkohle nie gleichzeitig mit Fütterungsarzneimitteln geben, da die Kohle auch die Aufnahme von Medikamenten aus dem Darm erschwert!

Details und Quelle

ETH-Schriftenreihe zur Tierernährung, Band 39 (M. Kreuzer, T. Lanzini, A. Liesegang, R. Bruckmaier, H.D. Hess, S.E.Ulbrich) 2016. 149. «Einsatz von hydrolysierbaren Tanninen aus Kastanienrinde zur Reduktion von E. coli-bedingten Durchfällen bei Absetzferkeln», M. Girard, S. Thanner, A. Gutzwiller und G. Bee. Agroscope, Institut für Nutztierwissenschaften, 1725 Posieux

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
SGD – Absetzen ohne vorbeugende Antibiotika
14.02.2020
Ferkel absetzen ohne vorbeugenden Antibiotika-Einsatz: Das ist eines der Ziele des SuisSano-Gesundheitsprogrammes für Schweine. Der SGD unterstützt Betriebe mit Abklärungen und Tipps für Anpassungen im Management.
Artikel lesen
Kurz & bündig Der SGD will den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz verringern, um Resistenzen vorzubeugen. Mit dem Gesundheitsprogramm SuisSano unterstützt der SGD die Landwirte. Beim Absetzen helfen Wühlerde, ein angepasstes Management und die Trennung nach Grösse statt nach Wurf. Tritt dennoch Durchfall auf, helfen bewährte Hausmittel wie Cola, Essig oder Holzkohle. Seit Jahren ...
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns