Kurz & bündig - Familie Betschart melkt seit dem Jahr 2014 mit einem mobilen Melkroboter, den sie auf die Voralp Kreuz und die obere Alp Pragel (SZ) mitnimmt. - Der vorhandene Generator auf der Alp musste wegen schwankender Stromversorgung mit einer Batterie ergänzt werden. - Voraussetzung für den Melkroboter auf der Alp ist ein Laufstall für den Liege- und Wartebereich. - Zur Speicherung der Energie aus der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter.

«die grüne» Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben von «die grüne»
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 9.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login von «die grüne»? Dann können Sie sich hier einloggen.