Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Der Kälbergesundheitsdienst empfiehlt viel Milch für gesunde Kälber

Der Kälbergesundheitsdienst rät, Aufzuchtkälbern angemessen mit Kolostrum zu versorgen. Bekommt ein Kalb in den ersten zwölf Lebensstunden genügend Kolostrum, prägt dies sein Immunsystem lebenslang.


von Rebecca Scheidegger und Martin Kaske
Publiziert: 08.07.2019 / 12:00

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Hitzestress bei Nutztieren: 9 coole Tipps für Milchkühe, Galtvieh und Kälber
Hitzestress macht Nutztieren wie Milchkühen, aber auch Galtvieh und Kälbern zu schaffen und reduziert die Leistung. Im Stall, auf der Weide und mit angepasster Fütterung kann jeder Landwirt seinen Tieren das Leben erleichtern. Nicht zu vergessen ist die eigene Gesundheit.
Artikel lesen
1. Hitzestress Bei Temperaturen zwischen –5 und +18 Grad fühlen sich Kühe am wohlsten. Bereits bei Temperaturen ab +22 Grad können sie in Hitzestress geraten. Dabei ist nicht nur die Temperatur entscheidend, sondern auch die Luftfeuchtigkeit. 2. Wasser ist das Wichtigste Wasser ist ein Hauptfaktor bei der Linderung von Hitzestress. Es müssen genügend Tränken an gut zugänglichen Stellen ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung