Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Hackdays oder Hackathon: Kollaborative Software- und Hardware-Entwicklung?

Hackathon oder Hackdays sind kollaborative Soft- und Hardware-Entwicklungs­veranstaltungen, an denen kreative Köpfe gezielt Ideen und Prototypen für aktuelle Probleme in einem Fachgebiet suchen.


Hackathon oder Hackdays sindkollaborative Soft- und Hardware-Entwicklungs­veranstaltungen. Die Teilnehmer eines Hackdays oder von einem Hackathon sind nicht zu verwechseln mit Hackern, die Computersysteme hacken, also deren Sicherungssysteme «aufbrechen» oder umgehen. Hackdays- oder Hackathon-Teilnehmer sind kreative Köpfe, die gezielt Lösungen für die heutigen Herausforderungen suchen.

«Hacking» ist seit den 1950er-Jahren eine Bezeichnung für neue Ideen und Prototypen 

Den Begriff «hacking» verwendeten in diesem Zusammenhang erstmals Mitte der 1950er-Jahre US-amerikanische Funkamateure für besonders einfallsreiche Anpassungen, mit denen sie die Leistung ihrer Funkgeräte verbesserten.

Ab Mitte der 2000er Jahre wurden Hackathons oder Hackdays von der Software-Industrie und privaten Kapitalgebern in den USA als Methode erkannt, um schnell neue Ideen in Software umzusetzen oder noch unklare Produktideen durch die entstehenden Prototypen zu verfeinern.

Wie funktioniert ein Hackathon oder Hackdays?

Ziel eines Hackathons oder Hackdays ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung gemeinsam Lösungen für gegebene Probleme zu finden und dazu Ideen oder sogar Prototypen zu entwickeln.

Die Teilnehmer kommen bei Software-Hackathons üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Software- oder Hardwareindustrie und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. Hackathons oder Hackdays haben immer ein spezifisches Thema.

Oft startet ein Hackathon oder Hackdays mit der Präsentation der Challenges (Themenvorschläge und aktuelle Herausforderungen), danach werden die Teams gebildet. Diese bilden sich selbstorganisiert nach Interesse und Fähigkeiten und sind idealerweise funktionsübergreifend.

Die eigentliche Arbeitsphase kann mehrere Tage lang dauern. Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist es nicht ungewöhnlich, dass die Teilnehmer am Veranstaltungsort schlafen und essen.

Am Ende der Veranstaltung stellen die Teams ihre Ergebnisse vor. Es gibt Hackathons oder Hackdays, die durch eine Jury ein Siegerprojekt küren und Preise vergeben.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen?

Warum nicht mal drei Monate «schnuppern»? Für nur CHF 20.— erhalten Sie 3 Print-Ausgaben sowie den kostenlosen Online-Zugriff.

Gleich hier bestellen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
1. Open Farming Hackdays im Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg
24.07.2020
An den 1. Open Farming Hackdays entwickeln interdisziplinäre Teams digitale Lösungen für die Schweizer Landwirtschaft. Mit Start am 4. September 2020 entstehen im Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg AG innert 32 Stunden neue Ideen und Prototypen.
Artikel lesen
Die 1. Open Farming Hackdays starten am 4. September 2020 im Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg AG. Innert 32 Stunden entwickeln interdisziplinäre Teams anhand offener Landwirtschaftsdaten (Open Farming Data) neue digitale Lösungen für die Schweizer Landwirtschaft. Nach Hackdays zu den Themen Tourismus, Energie und Klima sind die 1. Open Farming Hackdays die erste kollaborative ...
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns