Eine neue Website zur überbetrieblichen Zusammenarbeit hat Agridea zusammen mit Agriexpert vom SBV, mit der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und mit dem Ingenieurbüro Ackermann+Wernli AG in Aarau entwickelt. Sie heisst «Agripedia» – in Anlehnung an die Online-Enzyklopedie Wikipedia.

Die neue Website zeigt die Möglichkeiten der überbetrieblichen Zusammenarbeit. Und das nicht nur in der Theorie, sondern auch mit Praxisbeispielen. Für Unterstützung bei der Durchführung und Planung bietet die neue Agripedia, die auch in Französisch und Italienisch verfügbar ist, ein grosses Angebot an Beratungsadressen.

Agridea-Website zeigt alle Formen der überbetriebliche Zusammenarbeit in der Landwirtschaft

Elf Kooperationsformen zeigt die neue Website «Agripedia», jeweils vom Detailbeschrieb über die relevanten Informationen bis zu den Schlüsselfaktoren. Diese Informationen kann man als PDF downloaden. Videos dazu werden laufend aufgeschaltet.

Zu jeder Form der überbetrieblichen Zusammenarbeit gibt es auch Erfolgsgeschichten. Und darunter einen Überblick, was diese Erfolgsgeschichten ermöglichte: Von den Voraussetzungen über die Erfolgsfaktoren und Rechtsfragen bis hin zu Konfliktlösungen.

Die überbetriebliche Zusammenarbeit bringt weniger Kosten und meist mehr Lebensqualität. Denn sie entlastet die Beteiligten, ermöglicht neue Perspektiven oder hilft bei der Umsetzung grosser Projekte und Investitionen.

In zwölf Infografiken zeigt die neue Agridea-Website die Vorteile und erklärt beispielhaft, wie diese erreicht werden können.

Die nötigen Ressourcen für die überbetriebliche Zusammenarbeit

Für die überbetriebliche Zusammenarbeit gibt es kein «Patentrezept». Organisation, Kommunikation, Laufzeit und Gewinnteilung können den Bedürfnissen der Beteiligten angepasst – und wenn nötig später abgeändert und neu gestaltet werden.

Die Agridea-Website zeigt, welchen Spielraum es für die Ausgestaltung von Kooperationsprojekten gibt und wie Regelungen und Vertragsinhalte einer Kooperation angepasst und bei Bedarf verändert werden können.

 

Agridea

Agridea ist seit 1958 die landwirtschaftliche Beratungszentrale der Fachstellen für Landwirtschaft in den kantonalen Departementen. An den Standorten in Lindau ZH, Lausanne VD und Cadenazzo TI sind rund 120 Mitarbeitende tätig.

Agridea setzt sich ein für die Landwirtschaft und die bäuerliche Hauswirtschaft. Sie ist das Kompetenzzentrum für den Wissensaustausch und Erfahrungsaustausch zwischen Forschung und Praxis.

Agridea