Kurz & bündig Schlupfwespen parasitieren Fliegenlarven. Bruno Kessler streut sie in den Liegeboxen und im Kälberstall. Trotz häufigem Misten ist der Einsatz von Schlupfwespen nötig. Den Mist an den Rändern lässt er liegen. Sie sind eine «Überlebensinsel» für die Schlupfwespen. Ergänzend setzt er Raubmilben ein. Sie fressen Fliegeneier und -puppen. Mit einem Wasservorhang schützt Kessler seine Kühe vor…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter.

«die grüne» Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben von «die grüne»
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 9.45 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login von «die grüne»? Dann können Sie sich hier einloggen.