Über die Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» wird frühestens am 25. September 2022 abgestimmt oder am 27. November 2022, spätestens aber am 12. März 2023. Die Initianten sprechen sogar von «allerspätestens im Juni 2023» als letztem Abstimmungstermin.

Der genaue Termin hängt vom Verlauf der im September 2021 beginnenden Behandlung im Parlament ab. Die Herbst-Session von Nationalrat und Ständerat dauert vom 13. September bis 1. Oktober 2021.

Hier lesen Sie die Fakten zur Die Volksinitiative «Zur Abschaffung der Massentierhaltung» (Massentierhaltungsinitiative MTI)

Die Massentierhaltungsinitiative MTI wurde von Sentience Politics lanciert (eine anti-speziesistische politische Denkfabrik mit dem Ziel, das Leiden aller Lebewesen zu verringern) und wird von den folgenden Organisationen unterstützt: Fondation Franz Weber, Greenpeace Schweiz und Vier Pfoten.

Als Massentierhaltung bezeichnen die Initianten alle Formen der landwirtschaftlichen Tierhaltung, bei denen das Tierwohl aus Wirtschaftlichkeitsgründen systematisch verletzt wird. Für die Initianten ist das «die Haltung von Tiere in grossen Gruppen auf engem Raum».