Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food Safety Authority, EFSA)

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food Safety Authority, EFSA) berät und informiert die EU zur Lebensmittel- und Futtermittel-Sicherheit inkl. Tiergesundheit, Tierschutz, Pflanzenschutz und Ernährung.


Publiziert: 07.06.2019 / 09:00

Die European Food Safety Authority (EFSA) ist die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit mit Sitz in Parma (I). Sie wurde 2002 auch als Reaktion auf Lebensmittel-Krisen der 1990er-Jahre (BSE etc.) gegründet.

Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist seit 2014 Bernhard Url. Der ausgebildete Tierarzt war zuvor Geschäftsführer der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES), die Österreich im Beirat der EFSA vertritt. Von 2008 bis März 2012 war er darüber hinaus Mitglied des Verwaltungsrats der EFSA.

Die EFSA berät und informiert die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedstaaten zu bestehenden und neu auftretenden Risiken entlang der Lebensmittel-Kette. Die Arbeit der Behörde deckt alle Themenbereiche ab, die einen direkten oder indirekten Bezug zur Lebensmittel- und Futtermittel-Sicherheit haben, einschliesslich Tiergesundheit und Tierschutz, Pflanzenschutz und Pflanzengesundheit sowie Ernährung.

Die EFSA prüft die Sicherheit und bewertet die Risiken von Lebensmitteln. Zum Beispiel bei Zusatzstoffen, Pestiziden, Allergenen, Salmonellen oder hormonähnlichen Substanzen und Weichmachern. In den Medien liest man dann etwa: Die EFSA warne vor Pflanzenschutzmitteln wie Fipronil in Eiern oder Arsen in Reis und Getreide.

Die EFSA ist eine unabhängige dezentrale europäische Einrichtung, die aus dem Haushaltsplan der EU finanziert wird und die unabhängig von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und den EU-Mitgliedstaaten tätig ist. 2017 publizierte die EFSA rund 750 Berichte und wissenschaftliche Arbeiten.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
EFSA-Direktor Bernhard Url: «Wir haben die besten Lebensmittel aller Zeiten»
«Die grössten Risiken unserer Ernährung sind Überernährung, Fehlernährung und Lebensmittel-Verschwendung – und nicht die Qualiät der Lebensmittel» erklärt Bernhard Url, Direktor der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA).
Artikel lesen
Der 7. Juni 2019 ist der Internationale Tag der Lebensmittel-Sicherheit (World Food Safety Day), den die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) 2019 erstmals ausgerufen hat. «Die grössten Risiken unserer Ernährung sind Überernährung, Fehlernährung und Lebensmittel-Verschwendung – und nicht die Qualiät der Lebensmittel» erklärt Bernhard Url, Direktor der ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung