Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Young Farmers: Das Zusammenleben organisieren

Das BBZN Schüpfheim organisiert als einzige Institution in der Schweiz jedes Jahr einen Tageskurs «Zusammenleben junger Betriebsleiterpaare». Die Paare bekommen Infos zu den Themen Versicherungen, Recht, Betriebswirtschaft und Kommunikation.


Das BBZN Schüpfheim organisiert jedes Jahr einen Tageskurs zum Thema «Zusammenleben junger Betriebsleiterpaare – Kommunikation, rechtliche Fragen und Versicherungen klären». Fünf bis zehn Paar erfahren in vier Blöcken, worüber sie sich Gedanken machen müssen: Versicherungen, Recht (von der Hofübergabe bis zur Patientenverfügung), Betriebswirtschaft und Kommunikation.

Das Angebot gibt es in dieser Form bis jetzt nur am BBZN Schüpfheim, unter Leitung von Benjamin Herzog.

Das BBZN Schüpfheim ist Teil des Berufsbildungszentrums Natur und Ernährung des Kantons Luzern. Es legt seine Bildungs- und Beratungsschwerpunkten auf die Bereiche Landwirtschaft und Hauswirtschaft. 

Angeboten werden unter anderem folgende Ausbildungen:

  • Grundbildung Landwirt/in
    Dreijährige Grundbildung Landwirt/in oder verkürzt mit den Varianten Zweitberuf oder Agrarpraktiker. Seit 2012 auch als berufsbegleitende Nachholbildung. Weitere Möglichkeiten sind die berufsbegleitende Nachholbildung oder Landwirt/in mit Schwerpunkt Biolandbau. 
     
  • Höhere Berufsbildung Landwirt/in
    Ausbildungen Betriebsleiterschule 1 mit Vorbereitung Berufsprüfung und Betriebsleiterschule 2 mit Vorbereitung höhere Fachprüfung (Meisterlandwirt). 
     
  • Höhere Berufsbildung Bäuerin
    Ausbildung Bäuerin mit Fachausweis: Kompetent in Küche - Haushalt - Garten.
             
  • Berufsmatura
    Die Berufsmatura öffnet Türen - Berufsmaturität Natur, Landschaft und Lebensmittel
      
  • Weiterbildung zum Bezug von Direktzahlungen
    Der Direktzahlungskurs dient der Nachqualifikation zum Bezug der landwirtschaftlichen Direktzahlungen. 

Interessierte (auch andere Bildungszentren) an dem Kurs «Zusammenleben junger Betriebsleiterpaare – Kommunikation, rechtliche Fragen und Versicherungen klären» können sich an Benjamin Herzog wenden:

benjamin.herzog@edulu.ch, Tel. 041 485 88 14

 

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hofübernahmen mit Berater Benjamin Herzog vom BBZN Schüpfheim LU
25.04.2019
Benjamin Herzog, Landwirt und Berater am BBZN Schüpfheim LU, berät bei Hofübergaben und leitet Gespräche, wenn das Zusammenleben auf dem Betrieb schwierig ist. Klare Regeln und offene Kommunikation sieht er als Schlüssel zum Erfolg.
Artikel lesen
Wer am Morgen ungern aufsteht und im Stall auf dem Weg zum Besen nicht den kurzen Weg nimmt, weil der Vater im Weg steht, braucht neben Energie auch Zeit: Das Beispiel zeigt, dass Konflikte nicht nur aufs Gemüt 
schlagen, sondern einem Betrieb auch wirtschaftlich schaden. Die Hofübergabe wie aus dem Bilderbuch gibt es nicht Benjamin Herzog, Landwirt und Berater am BBZN Schüpfheim LU, macht sich ...
Werbung
Werbung
Folgen Sie uns