Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo von «die grüne»?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits «die grüne»-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

Flüssigdünger ist ein fester Wert

Flüssigdünger ist in der Deutschschweiz selten – in der Romandie aber verbreitet. Der richtige Einsatz braucht viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Was es für den Erfolg braucht, erklärt Werner Rüttimann von der Thomas Estermann AG aus Eschenbach LU.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo von «die grüne» weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Zuckerrüben: Rübenflächen unbedingt halten
01.01.2019
Damit die Fabriken ausgelastet werden können, ist es wichtig, dass alle dafür vorgesehenen Flächen 2019 mit Rüben bestellt werden. Mit Smart Belamia steht eine völlig neue Technologie in der Unkraut- bekämpfung vor der Tür. Mit dieser Sorte lassen sich die Rübenfelder ebenso einfach vom Unkraut befreien, wie das beispielsweise im Mais der Fall ist. In Regionen mit hohem Cercospora-Befallsdruck ist die Wahl der Sorte Smart Belamia ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Alle Zuckerrübensorten sind ab 2019 praktisch auf dem ganzen europäischen Festland nur noch ohne Neonicotinoid (Gaucho) zugelassen. Das heisst, dass der Überwachung von Schädlingen und Insekten eine grössere Bedeutung zukommt. Nur das Pillen-Insektizid Force (Pyrethroid), welches einzig eine Bodenwirkung aufweist, ist als Saatgutbeizung im ÖLN erhältlich. Force wirkt ausreichend gegen folgende Schädlinge: Drahtwurm, Moosknopfkäfer, Collembolen. Gegen Erdschnaken weist Force nur Teilwirkung bei direktem Bodenkontakt auf. Als nichtsystemisches Mittel hat Force keine Wirkung gegen Erdflöhe, Rübenfliege, Rübenmotte, und Blattläuse. Diese Schädlinge müssen beim Auftreten überwacht und notfalls gespritzt (Sonderbewilligung) werden. Für das Reduktionsprogramm REB weisen wir darauf hin, dass die Liste 9.11 für Wirkstoffe mit spezifischem Risikopotenzial gilt. Wer im REB angemeldet hat, muss beachten: Bei der Massnahme Herbizidreduktion (M1-M3) sind die Insektizide Karate (Rübenmotte) und Pirimor (schwarze Blattläuse) verboten.
Artikel lesen
Damit die Fabriken ausgelastet werden können, ist es wichtig, dass alle dafür vorgesehenen Flächen 2019 mit Rüben bestellt werden. Mit Smart Belamia steht eine völlig neue Technologie in der Unkraut-bekämpfung vor der Tür. Mit dieser Sorte lassen sich die Rübenfelder ebenso einfach vom Unkraut befreien, wie das beispielsweise im Mais der Fall ist. In Regionen mit hohem Cercospora-Befallsdruck ist ...
Werbung
Folgen Sie uns