Return to site

Sommet de l'élévage: Auf zum Rinder-Gipfel!

Der französische «Sommet de l’élevage» ist die weltweit führende Ausstellung der Fleischrinder-Branche.

· Tierhaltung

Der französische «Sommet de l’élevage» ist die weltweit führende Ausstellung der Fleischrinder-Branche und ein einzigartiges Aushängeschild für die französische Fachkompetenz in der Tierproduktion und Genetik.

Der «Sommet de l’élevage» ist die führende Ausstellung der Fleischrinder-Branche. Darüber hinaus ist der Sommet mittlerweile auch der landesweit wichtigste Treffpunkt der Milchvieh-, Schaf- und Pferdebranche.

Im Rampenlicht des diesjährigen «Sommet de l’élevage» steht die Fleisch-Rasse Salers 

Die Rasse Salers ist mit 223 000 Kühen nach den Rassen Charolais, Limousin und Blonde d’Aquitaine die vierthäufigste Fleisch-Rasse Frankreichs.

Am diesjährigen «Sommet de l’élevage» nimmt die Rasse Salers mit den 400 besten französischen Rasse-Tieren am nationalen Wettbewerb teil. Die Rasse Salers ist in der Schweiz vergleichsweise wenig bekannt (siehe Kasten).

Die Ausstellung am Sommet umfasst neben den Fleisch-Rassen auch 550 Milchkühe diverser Rassen. Darunter sind die Rassen Holstein, Montbéliarde, Braunvieh, Normande, Abondance, Tarentaise, Jersey und das Vogesen-Rind vertreten. Zudem messen sich Schweiz, Frankreich, Deutschland und Österreich im europäischen Fleckvieh-Wettbewerb mit insgesamt 48 Tieren. Die ausländischen Tiere werden nach der Messe verkauft.

Gratis-Eintritt und zusätzliches Rahmenprogramm für die internationalen Gäste

Die Ausstellung erwartet 5000 internationale Besucher. Diese profitieren von einem gratis Messe-Eintritt und einem speziellen Empfangsbereich. Dort werden zahlreiche Dienstleistungen angeboten: Führungen über das Messegelände, kundenspezifische Beratungen, Dolmetscher, Organisation von Geschäftstreffen mit den Ausstellern und weiteres.

Für die internationalen Gäste beginnt der Sommet bereits am Dienstag, 2. Oktober 2018

Insgesamt vier ganztägige Betriebsbesichtigungen finden für internationale Gäste bereits am Dienstag vor Ausstellung-Start statt. Die Besucherinnen und Besucher haben die Wahl zwischen den vier Themen Fleischrinder, Milchvieh, Schafe und der Rasse Salers.

Die Touren können gebucht werden, sobald man sich für die Ausstellung angemeldet hat. Die Besammlung für diese Touren ist in der Stadt Clermont-Ferrand. Die Touren finden in der Region statt.

Halbtägige Besichtigungen von Zucht- und Agrarindustrie-Betrieben in der Umgebung

Während der Messe vom 3. bis 5. Oktober 2018 finden 35 Halbtages-Touren statt. Auf dem Programm stehen Zuchtbetriebe für Fleischrinder, Milchkühe, Ziegen, Pferde sowie Mastbetriebe.

Auch technische Nahrungsmittelbetriebe wie ein Schlachthof, eine Käserei, das Zentrum für Rinderexport und ein Forschungszentrum für Rindfleisch stehen zur Auswahl. Die Besammlung für diese Touren ist auf dem Messegelände und finden in der Umgebung statt.

Die Ausstellung in der Übersicht

Wo?
In Clermont-Ferrand (Frankreich), 3,5 Auto-Stunden ab Genf


Wann?
3. bis 5. Oktober 2018, Betriebsbesichtigungen für internationale Gäste am 2. Oktober 2018


Wer besucht?
95 000 Besucher im Jahr 2017, davon 4500 ausländische aus 85 Ländern


Wer stellt aus?
1500 Aussteller, davon 300 ausländische


Wie gross?
18 ha Ausstellungsfläche


Welche Tiere?
2000 Spitzentiere aller grossen Rassen


Was noch?
40 Vorträge und Konferenzen
35 Besichtigungen von Landwirtschafts- und industriellen Nahrungsmittel-Betrieben


Anmeldung
Gratis-Anmeldung zur Messe in Französisch:
www.dgrn.ch/sommet_fr
Gratis-Anmeldung zur Messe in Englisch:
www.dgrn.ch/sommet_en


Touren
Infos zu den Touren in Französisch:
www.dgrn.ch/farmtour_fr
Infos zu den Touren in Englisch:
www.dgrn.ch/farmtour_en


Allgemeine Infos zur Messe
www.sommet-elevage.fr

Bericht im Oktober-Heft 2018 der Fachzeitschrift für die Schweizer Landwirtschaft

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly