Return to site

Same Frutteto: Ein Kleiner mit grossen Ambitionen

Der Same Frutteto CVT ist ein Kleintraktor mit stufenlosem Getriebe, geeignet vor allem für Winzer und Obstbauern

· Landtechnik,Pflanzenbau
Der Same Frutteto CVT ist ein Kleintraktor mit stufenlosem Getriebe, geeignet vor allem für Winzer und Obstbauern

Einen schlanken und wendigen Traktor brauchen Obstbauern, Winzer und Landwirte, die am Hang arbeiten – oder in einem kleinräumigen Hof «fuhrwerken» müssen. Das ideale Terrain für den Same Frutteto CVT mit stufenlosem Getriebe.

Es ist ein kleiner Markt für kleine Traktoren mit stufenlosem Getriebe: Nach dem deutschen Fendt 200-Schmalspurtraktor und dem österreichischen Lindner Lintrac 90 Weinbau fährt jetzt der italienische Same Frutteto CVT mit stufenlosem Getriebe in diesen Markt vor.

Sechs Jahre haben die Ingenieure von Same in Treviglio in der Provinz Bergamo am Frutteto CVT gearbeitet. Der Kleintraktor ist damit kein überarbeitetes Modell, sondern wurde von Grund auf neu konzipiert. Und zwar auf der neuen SDF-Plattform, auf der auch die Deutz-Fahr Serie 5 DS TTV fährt.

Same hat mit dem kleinen Frutteto grosse Ambitionen auf dem Markt der Schmalspurtraktoren

«Unser Ziel ist es, mit der stufenlosen Variante einen mindestens so grossen Marktanteil zu erreichen wie mit den PowerShift-Maschinen», erklärte Same-CEO Lodovico Bussolati an der Premiere mitten in den schönsten norditalienischen Weinbergen.

Das neue stufenlose Getriebe des Same Frutteto CVT bietet die hohe Effizienz eines mechanischen Getriebes, gepaart mit Komfort und Leichtgängigkeit eines hydrostatischen Getriebes. Die Fahrgeschwindigkeit lässt sich stufenlos und mit kraftstoffsparender niedriger Motor-Drehzahl von 0 bis 40 km/h regeln.

Zum Fahren werden weder Kupplung noch Gangschaltung, Gaspedal oder Bremsen benötigt. Es genügt, die gewünschte Geschwindigkeit einzustellen und das Gaspedal zu betätigen. Motor und Getriebe synchronisieren sich automatisch, um den Punkt der maximalen Effizienz in Abhängigkeit des Lastzustandes zu finden.

Alternativ steht die «Cruise»-Funktion zur Verfügung: Dazu braucht man nur eine Taste zu drücken, um eine Arbeitsgeschwindigkeit zu speichern und wieder aufzurufen.

Mit dem Potentio-Meter kann der Fahrer wählen zwischen «Eco» (Sparbetrieb) und «Power» (maximale Leistung).


Das neue CVT-Getriebe steuert auch die Wegzapfwelle, die automatisch mit der Fahrgeschwindigkeit synchronisiert wird.

Angetrieben werden die fünf Modelle im Leistungsbereich von 88 bis 113 PS von den hauseigenen 3- oder 4-Zylinder «Farmotion» Motoren, welche die Abgasnorm der Stufe 3b erfüllen.

Die zwei Motoren-Varianten haben die gleiche Breite (1,37 m) und Höhe (2,42 m). Der Unterschied liegt neben der Motorisierung im Radstand: Die beiden 3-Zylinder haben einen Radstand von 2,08 m, die drei Vierzylinder-Modelle einen etwas grösseren Radstand von 2,21 m.

Der kleine Frutteto CVT hat den Bedienungs-Komfort von Grosstraktoren erhalten

Wie schon erwähnt, wird der Same Frutteto vor allem für Obst- und Weinbauern gebaut. Der Kleintraktor ist aber auch interessant für Kommunen (zum Beispiel für den Winterdienst) sowie für Landwirte, die einen kompakten und leistungsstarken Traktor suchen. Auch am Berg: Die F-Version mit breiterem Radstand ist für Arbeiten am Hang ideal.

Mit der neu entwickelten MaxCom-Bedienarmlehne kann der Fahrer alle Traktor-Funktionen per Joystick steuern und nach Belieben konfigurieren. Selbst komplexe Arbeitsgeräte kann der Fahrer einfach und bequem bedienen.

Dahinter steckt das von den grossen Traktoren bewährte Bedienkonzept, das Same in die neue, «kleine» Frutteto CVT-Baureihe übertragen und an die neuen Dimensionen einer kompakten Kabine angepasst hat.

Das Ergebnis ist eine komfortable Multifunktions-Armlehne, die maximale Bequemlichkeit mit maximaler Zweckmässigkeit verbindet. Der Fahrer kann die Armlehne dank der Längenverstellung individuell an seine Körpergrösse anpassen. Sein Arm ruht auch bei langen Einsätzen entspannt auf einer bequemen Ablage, die Bedienung der Funktionen erfolgt bereits nach kurzer Zeit intuitiv.

Die Zusatzsteuer-Ventile sowie den Front- und Heckkraftheber steuert der Fahrer mit den griffgünstig angeordneten «Fingertip»-Bedienhebeln.

Dabei sitzt der Fahrer in einer grosszügigen Kabine, die grobe Stösse mit vier Hydro-Silent-Blöcken abfängt. Die vier mit Hydraulikflüssigkeit gefüllten Blöcke reduzieren auch die Geräusche und Vibrationen im Innenraum und sorgen damit für grossen Fahrkomfort.

Die neu entwickelte 4-Pfosten-Kabine des Frutteto CVT bietet einen grosszügigen Innenraum bei gleichzeitig kompakten Aussenabmessungen. Auf den ersten Blick sieht man von aussen die «Italianità» des Kleintraktors: Die abgerundeten Profile des Rahmens verleihen der Kabine ein modernes Design mit einer weichen und schlanken Linienführung. Das gefällt dem Ästheten, ist aber auch ideal für eine gute Sicht auf alle Arbeitsbereiche.

Dank der kompakten und flachen Bauweise des CVT-Getriebes hat die Kabine einen ebenen Kabinenboden ohne Mitteltunnel. Vor allem an langen Arbeitstagen weiss der Fahrer dieses Detail zu schätzen. Der Einstieg in die Kabine fällt leichter, er hat mehr Beinfreiheit und die Pedale liegen

näher beieinander. Dazu kommt ein wartungsfreundlicher Zugang zu den hydraulischen und elektrischen Komponenten unter der Plattform.

Die einteilige Windschutzscheibe bietet eine optimale Sicht auf den vorderen und seitlichen Anbauraum. Auch die Sicht nach oben wurde durch die in das Kabinendach gezogene Scheibe entscheidend verbessert.

Obstbauern und Winzer sowie die Fahrer im kommunalen Dienst sitzen oft tagelang in ihrem Kleintraktor. Da sind «Sonderwünsche» wie ein luft-

gefederter Fahrersitz oder ein Stereo-Radio durchaus verständlich. Es sind aber so ziemlich die einzigen Details, die man zusätzlich bestellen muss.

Die gesamte Kabine des Same Frutteto CVT ist nämlich darauf ausgerichtet, den Aufenthalt an Bord so komfortabel wie möglich zu gestalten und gleichzeitig die optimale Sitzhaltung zu fördern.

Bericht im August-Heft 2018 der Fachzeitschrift für die Schweizer Landwirtschaft

Text: Jürg Vollmer
Bild: ZvG
 

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly